Mittwoch, 12. September 2012

Häkelmütze senkrecht gehäkelt


Ich hab mir gedacht, warum immer von oben nach unten arbeiten oder umgekehrt. Diese Mütze wird deshalb auch seitlich gehäkelt.
Diese hier ist für einen Kleinen Jungen gearbeitet und ist deshalb für die Größen  5o-55 passend.

Die folgende Anleitung läßt sich aber auf jede Größe ganz leicht umwandeln.





 Der Puschel am Ende kann weggelassen werden oder durch Schlaufen bzw. Korkenzieher ersetzt werden, wenn man mag.




 Diese Mütze soll umgeschlagen getragen werden, aber auch das ist reine Entscheidungssache ;-)

Für diese Mütze habe ich eine Baumwoll- Viskose Mischung verwendet (Cabana von Lang yarn), welches Garn ihr verwendet, bleibt ganz Euch überlassen. Eventuell muss dann die Maschenanschlagszahl geändert werden. Dafür die Maschenzahl durch 8 teilen und 5/8 Stäbchen, 2/8 halbe Stäbchen, 1/8 feste Maschen arbeiten- anschließend wie in der Anleitung den Puschel oder Schlaufen (d.h. z.B.30 LM und dann die Rückreihe oder Korkenzieher auf die beliebige Luftmaschenkette arbeiten (für Korkenzieher jeweils 4 Stäbchen in eine LM zurück zur Mütze arbeiten)


Anleitung für die Mütze:

Beliebige Wolle in ausreichender Menge und eine entsprechende Häkelnadel

Für den Maschenanschlag erst einmal die entsprechend gewünschte Länge senkrecht ausmessen eventuell inklusive Umschlag .
Dann eine locker gehäkelte Luftmaschenkette in entsprechender Länge häkeln.
(weiter geht es mit der Größe der von mir gehäkelten Mütze- bei Bedarf an die eigene Maschenzahl anpassen)
Wichtig: Ab der 2. Reihe werden die Maschen wie folgt eingestochen : in die nächste Masche einstechen, durch die nächste Mache wieder herauskommen und die Masche häkeln- in die selbe Masche einstechen, aus der man bei der letzten herausgekommen ist und wieder aus der nächsten Masche herauskommen

Faden wie für die Masche holen, in die nächste Masche einstechen, aus der nächsten wieder herauskommen, die Masche abhäkeln


Anschlag: 40 Luftmaschen
1. Reihe: 25 Stäbchen, 10 halbe Stäbchen, 5 feste Maschen, 15 Luftmaschen,
2. Reihe:  mit 14 KM über den Luftmaschen zurückhäkeln, (die folgenden Maschen nun so einstechen, wie oben beschrieben) 5 feste Maschen, 10 halbe Stäbchen, 25 Stäbchen.

Die 1. und 2. Reihe wiederholen- bis der gewünschte Umfang erreicht ist- ich habe die Reihen 20 mal wiederholt.

Ich habe nach jeder 2. Reihe die Farbe gewechselt, in diesem Fall  wird der anders farbige Faden nach der zweiten Reihe mitgenommen, damit keine langen Fäden am Rand entstehen. Dafür bei der letzten Masche der zweiten andersfarbigen Reihe den Faden mit über die Häkelnadel legen und die letzte Masche unter dem andersfarbigem Faden durchhäkeln .

um die andere Wollfarbe mitzunehmen wird am Ende der zweiten anderen Farbreihe unter dem Faden der anderen Farbe hindurchgehäkelt


so sieht die Mütze aus, bevor die 2 Seiten zusammengefügt werden


 Wenn der gewünschte Kopfumfang erreicht ist, wird mit Kettmaschen, dem Muster entsprechend zusammengehäkelt. Also darauf achten, dass ihr die richtige Seite wählt. Auf diese Weise ist die Naht dann kaum zu sehen- wichtig: nicht zu fest zusammenhäkeln, damit die Naht elastisch bleibt.


mit Kettmaschen, dem Muster entsprechend zusammenfügen



 So nun nur noch den Faden lang genug abschneiden und mit einer dickeren Nadel einmal in Abständen rund um den oberen Teil der Mütze einstechen (direkt unter dem Puschel und zusammenziehen. den Faden vernähen, ebenfalls den der anderen Farbe und fertig ist Eure Mütze.

Das Muster macht die Mütze schön elastisch- so dass sie sich gut um den Kopf legt und sie lässt sich gut auf andere Größen umrechnen.

Also,
zieht Euch warm an, wenns draußen kalt wird und die Mütze nicht vergessen ;-))
Liebe Grüße
Angela



  Copyright und Distanzierung von Inhalten verlinkter Seiten
  Daten- Bilder und Texte und Dateien sind von mir erstellt und deshalb mein Eigentum- ich untersage es ausdrücklich diese ohne meine Zustimmung - insbesondere zu gewerblichen Zwecken- zu kopieren und zu veröffentlichen, auch untersage ich das Kopieren zum gewerblichen Verkauf.


Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links - hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link, die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich erkläre ich hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten distanziere. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Links!










Kommentare:

  1. Die schaut ja mal toll aus... danke für die tolle Anleitung , werde sie mal versuchen für meine reborns zu häkeln !!!
    Liebe Grüße von Bea

    AntwortenLöschen